Dienstag, September 17, 2019

Hausaufgaben gemacht!

Nachdem in den letzten Jahren einigen Medienportalen schwere Fehler bei der Berichterstattung unterlaufen sind, weil sie scheinbar „wissenschaftliche Berichte“ einfach übernommen hatten, ohne deren Inhalte zu prüfen (z.B. die sogenannte „Schwedenstudie“), passiert einigen der Portale dieser Fehler nun nicht mehr. So hat z.B. Focus Online eine inhaltlich falsche Ifo-Studie zwar erwähnt, allerdings wurde  davon gesprochen, dass Kölner Physiker „behaupten“ das Elektroauto sei in Bezug auf den Co2-Austoß schlechter als der eines modernen Diesels. Schon einen Tag später berichtet Focus Online „Ifo-Institut rechnet E-Autos schlecht und macht dabei viele Fehler“.  

Auch die Wirtschaftswoche gibt an, die Studie sei fehlerhaft. Über den Autor Hans-Werner Sinn schreibt sie: „Wie schon in einigen anderen „Studien“ zuvor hat sich Sinn einiger, teils einfacher, Tricks bedient…„ um das Elektroauto schlecht zu rechnen. Es ist erfreulich, dass Fake-Meldungen mit einem pseudo-wissenschaftlichen Anstrich nun genauer geprüft werden. Focus Online und die Wirtschaftswoche haben ihre Hausaufgaben gemacht! <rbe>